SAMPO – Wir brechen das Eis. Eine Veranstaltungsreihe, die Generationen verbindet.

Unser Motto: „Wir lernen dazu, egal wie alt wir sind.“

Die Generation „nichtgrau“ (50+ bis Mitte 60) ist die „Elterngeneration“ der jungen Berufstätigen und steht selbst noch im Arbeitsleben. Oft ein Grund für jüngere Generationen, sich abzugrenzen, um eigene, neue Wege zu gehen.
Doch auch die „Nichtgrauen“ entwickeln sich weiter. Sinnausrichtung ist ihre Motivation für die Gestaltung der dritten Lebensphase. Sie stehen mitten im Leben und setzen sich als Pioniere für ein neues Generationenverständnis ein. Herkömmliche Altersbilder haben sich längst gewandelt.

Die „Mitte“ kann für das Verbindende stehen und für den Brückenschlag zwischen allen Altersgruppen, kann aber auch „zwischen den Stühlen sitzen“, bedeuten. Die Eventreihe SAMPO sucht das Gespräch, setzt Impulse und inspiriert zu offenem Austausch. Wie lassen sich Sichtweisen aus unterschiedlichen Generationen produktiv miteinander verbinden? Worauf kommt es an, um voneinander zu lernen und Zukunft miteinander zu gestalten?

SAMPO wendet sich an alle neugierigen Generationen.

Generationen-Dialoge im Jahr 2022

01.02.22 – Arbeitswelten – Wie hören wir zu? – Zuhören und Respekt
09.06.22 – Soziale Verantwortung und faires Agieren
11.10.22 – Nachhaltigkeit als Spaßbremse – im beruflichen und privaten Kontext
01.12.22 – Was bedeutet Gesundheit für uns? Was jeder damit verbindet.

Unsere Gäste der Generation „nichtgrau“:

Edith Grandits erforscht mit allen Sinnen die Welt.
Physiotherapeutin und Osteopathin

„Bildung ist die Basis, damit Entwicklung möglich ist. Unter Bildung verstehe ich nicht nur formale Wissensbildung.“

Heinz Strohmer lässt Kinderwünsche in Erfüllung gehen.
Facharzt für Geburtshilfe und Gynäkologie

„Schulbildung sollte zu fünfzig Prozent darin bestehen aufzuklären und zu ermuntern. Den jungen Menschen dabei zu helfen, Ihre Träume und Visionen zu leben. Sich in deren Umsetzung zu üben. Im Endeffekt beginnt es mit einer wohl überlegten, sozusagen weisen Entscheidung. Hurrasagen ist nicht immer das Beste. Und dann kommen die berühmten neunzig Prozent Transpiration bei der Umsetzung. Das meiste, was etwas wert ist, ist schwierig.“

 

... und ihre jungen Gesprächspartner ...

Klein_Kopie_Raphaela Friedl

Raphaela Friedl setzt sich für Bildungsgerechtigkeit ein.      

Lehrerin/Fellow bei Teach for Austria

„Bildungserfolg kann nur im Wechselspiel zwischen formeller und informeller Bildung erzielt werden.“

                           

Klein_Fabio Bisaccia

Fabio Bisaccia liegt Bildung am Herzen.      

Kindergärtner/Fellow bei Teach for Austria

„Bildung ist das Werkzeug, durch das wir die Welt, in der wir leben, erkunden. Und während wir die Welt da draußen erforschen, finden wir uns selbst.
Bildung ist Selbstverwirklichung. Bildung zu betreiben – andere Menschen dabei zu begleiten, die Welt und dabei sich selbst kennen zu lernen, ist eines der erfüllendsten Dinge, die es für mich gibt.“

Am 12. Oktober 2021 fand der erste SAMPO Abend statt. Die Gäste auf dem Podium und das Publikum waren begeistert und gaben dem Wunsch Ausdruck, diese Schiene fortzusetzen.

Vier Personen aus der „nichtgrauen“ Generation über 50 und vier junge Menschen bis 30 Jahre teilten ihre Lebenserfahrung und ihre Perspektiven. Sie erzählten von ihren gesellschaftlichen Visionen zu Kultur, Bildung, Nachhaltigkeit, Soziales, New Work etc.

Podiumsgäste:
Sabine Haag, Herbert Habersack, Karin Mayer, Georg Schöppl
sowie Felix Denhardt, Carla Brandstetter, Hemma Pertl, Lukas Häckel

Die Zielsetzungen von SAMPO

Die Eventreihe SAMPO steht für

  • Sensibilisierung der Generationen füreinander
  • Gemeinsamkeiten erkennen und Trennendes auflösen
  • Plattform für den Generationen-Austausch
  • Netzwerk-Aufbau an der Schnittstelle zwischen den Generationen
  • Voneinander Lernen und dabei zeitgemäße Altersbilder entwickeln
  • Generationsübergreifende Erfolgsgeschichten zugänglich machen
  • Veränderungsimpulse für zukunftsweisende Fragestellungen setzen und Umsetzungstransfer anregen

Themenwelten, bereits an Bord

  • Miteinander in der Berufs- und Arbeitswelt
  • Gesundheit, Ernährung, Umwelt
  • Kunst und Kultur
  • Lebenswelten und soziale Verantwortung
  • Demokratie und Bildungschancen

SAMPO wird gestaltet und organisiert von:

Mag. Andrea Casapicola und Mag. Brigitte Lendl

Projektleitung: Mag. Gabriele Schuster-Klackl

Moderation: Mag. Claudia Piribauer

Wissenschaftliche Beratung: Gabriele Piskaty, MA – Generationenmanagerin

SAMPO ist eine Veranstaltungsreihe des Vereins nichtgrau.

Die Sampo ist ein finnischer Eisbrecher, 1960 bis Anfang der 1990er Jahre stand sie im behördlichen Dienst in der nördlichen Ostsee. Heute ist die Sampo weltweit einer der wenigen Eisbrecher, die Passagiere aufnehmen. Ausgehend vom Hafen Kemi macht sie meist kurze Eisfahrten vor der lappländischen Küste.

LIVE-STREAM