Salon Programm 2024

Jahresüberblick

11. Jänner 2024 “Zur Heimat erkor ich mir die Liebe”
Valérie Sajdik
, Gesang und Cédric Chauveau, Klavier
Kunst und Exil. Sehnsucht nach der Heimat. Musik als universelle Sprache und die Liebe als Heimat in einer Welt der sprachlichen Heimatlosigkeit. Rund um ausgewählte Gedichte und das Leben Mascha Kalekos formt sich dieses musikalische Programm –  Hits der 30er Jahre, zeitlos aktuelle Lieder von Kurt Weill  und ein vertontes Kaleko Gedicht werden miteinander verbunden.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

21. März 2024 “Let´s do it”
Sabine Schanzer
, Gesang und Bernhard Käferböck, Klavier, N.N. Kontrabass
In ihrem Programm „Let`s Do It” präsentiert die Sängerin Sabine Schanzer unvergessliche Klassiker aus dem American Songbook, lässt Jazz-Standards und große Balladen von George Gershwin, Cole Porter und Anderen in individuellen Interpretationen erklingen. Kongenial begleitet wird Schanzer von Bernhard Käferböck am Klavier und weiteren MusikerInnen (tba).
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

24. April 2024 “Quodlieberned”
Peter Hudler
, Violonchello und Andreas Teufel, Knopfakkordeon
Welche Inventionen hätte Johann Sebastian Bach wohl noch gehabt, wenn er in Wien beim Heurigen ein Achterl zu viel erwischt hätte? Hat Bach eigentlich Heurigenmusik komponiert?Hätte Johann Schrammel vielleicht insgeheim gerne so komponiert wie sein barocker Kollege?  Die Antworten auf diese und ähnliche Fragen hören sie in diesem Salon.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

23. Mai 2024 “TÚ Y YO”
Phoebe Violet, Musik, Gesang, Violine, Zsófia Günther-Mészàros, Violoncello, Michael Günther, Violoncello
Lateinamerikanisches Lied trifft Klassik: Die costa-ricanische Künstlerin Phoebe Violet präsentiert ihr neues Album „Tú y yo“ mit zwei CellistInnen der Wiener Symphoniker. Violets original Kompositionen erzählen über die emotionellen Höhepunkte einer romantischen Beziehung. Gänsehaut garantiert!
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

20. Juni 2024 “Sey mir gegrüßt mein schmeichelndes Klavier”
Judith Valerie Engel, Klavier
200 Jahre nach dem Tod der Pianistin und Komponistin Maria Theresia Paradis, wird sie in diesem Gesprächskonzert gefeiert. Weiters erklingen auch einige ihrer Kolleginnen, die die europäische Salonkultur im 18. und 19. Jahrhundert prägten. Das Konzert wird umrahmt von Überlegungen, wie soziokulturelle Faktoren die Karrieren v.a. von musikschaffenden Frauen beeinflussten.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

24. September 2024 “Raritäten für zwei Geigen”
Iris und Rémy Ballot
Zwei Violinen im virtuosen Dialog mit unbekannten Werken u.a. von Kalevi Ensio Aho und Eugène-Auguste Ysaÿe
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

22. Oktober 2024 “Von der Liebe zum Leben und der Sehnsucht nach Freiheit”
RONJA*, Gesang, Pavel Shalman (Violine), Boki Radenkovic, Klavier und Gitarre
Die charismatische Singer/Songwriterin aus dem steirischen Salzkammergut  verbindet mit jedem Song einen Teil ihrer persönlichen Geschichte. Lieder wie “All I’ve got” erzählen vom Mutter-Sein und der Liebe zu ihrem Sohn. RONJA* verkörpert Weiblichkeit & Sinnlichkeit pur auf der Bühne. Mit ihrem Mann Pavel Shalman und Boki Radenkovic spannt sie einen intimen Bogen zwischen R&B, Soul & Acoustic Pop.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

26. November 2024 “Leider Piefke – ein Deutscher sucht Anschluss” 
Ulrich Michael Heissig, der Mann hinter Irmgard Knef
VORPREMIERE mit Auszügen aus dem neuen Programm.
Ein humoristisch- satirischer Abend mit Wiener-Liedern, Gedichten und Geschichten aus der Feder eines zugereisten Deutschen. Heissig, Berliner Kabarettist, Autor und Regisseur- bekannt als Mann hinter der Kunstfigur “Irmgard Knef“, ist seit einigen Jahren Wahlwiener. In seinem persönlichen, deutschen „Wiener Abend“ erzählt, singt und rezitiert der integrationswillige Deutsche von seinen Wiener Erfahrungen, Beobachtungen sowie über seine Assoziationen und sprachlichen Verwirrungen.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

12. Dezember 2024 “Was ist Glas?”
Jack Ink, Maler, Keramiker und Glaskünstler
Jack Ink´s Glaskunst widmet sich der künstlerischen Umsetzung der Vielfalt der Erscheinungen des Lebens und der Natur im Großen, wie auch im kleinsten Detail. Der seit 48 Jahren in Österreich lebende Amerikaner Jack Ink, hier u.a. bekannt durch seine Zusammenarbeit mit der Firma J.&L. Lobmeyr, zeigt und erklärt die Entstehung und Schönheit von Glas in seinen Werken. Durch das gewünschte haptische Kennenlernen dieser Kunstwerke wird Natur begreifbar.
Abendbegleitung: Andrea Casapicola und Brigitte Lendl

Alle Veranstaltungen:
Beginn: 19h00 (Einlass und Welcome Drink ab 18h30)

Eintrittspreis pro Veranstaltung:
€ 48,– / für Förderer € 28,–

Sobald Sie sich angemeldet haben und Ihre Überweisung auf unserem Konto: nichtgrau-Verein, Erste Bank IBAN: AT14 2011 1843 2221 6700 BIC: GIBAATWWXXX
eingelangt ist, wird Ihr Name auf eine Liste gesetzt. Eintrittskarten werden keine verschickt oder vergeben. Die Zahlung garantiert Ihren fixen Platz.  Abendkassa gibt es nur für Restplätze.

Anmeldung unter:
verein[at]nichtgrau.net Betreff: SALON

Ein breitgefächertes Angebot –
denn wer Kunst liebt, schätzt sie auf allen Ebenen

 

Casalunga, ein Ort der Möglichkeiten:

Die Casalunga überzeugt als Ort der Kunst. Nicht nur durch ihre fantastische Akustik, sondern auch durch ihre gemütliche Atmosphäre, die jede Veranstaltung des Salons „nichtgrau“ zu einem  künstlerisch-kulinarischen Gesamterlebnis werden lässt.
Das besondere an den Salonabenden in der Casalunga ist zunächst der kleine, ganz exklusive Rahmen von maximal 40 Personen pro Veranstaltung, der einen sehr persönlichen Kontakt mit den Künstlerinnen und Künstlern und somit auch einen ganz außergewöhnlichen Kunstgenuss ermöglicht.Den Abschluss des Abends bildet ein liebevoll selbst zubereitetes Buffet, abgestimmt auf die jeweiligen Gäste – eine wunderbare Möglichkeit für individuelle Gespräche.

 

INTERESSIERT?

Wenn Sie an den Veranstaltungen teilnehmen, nähere Informationen zum Verein suchen oder Förderer des Projekts nichtgrau werden möchten, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular.